Der Wohlfühlclub 

 Zur Startzeitenbuchung

Divots und Pitchmarken ausbessern gehört zur Golfetikette.....Bunker rechen übrigens auch!

Jeder Golfspieler kennt die Problematik: Je nach Länge und Flugkurve eines Annäherungsschlages auf das Grün hinterlässt der Golfball an der Aufschlagstelle eine deutliche Vertiefung. Wie tief diese Pitchmarke ausfällt, hängt von vielen Faktoren ab.

Die Wucht des Aufschlags und die damit einhergehende Vertiefung beeinträchtigt nicht nur den Ballverlauf beim Putten, sondern verletzen auch die Gräser. Davon ist insbesondere der so wichtige Vegetationspunkt im Herz der Pflanze betroffen. Der Vegetationspunkt ist das Gewebe, in dem neue Blätter gebildet werden. Die Folge des Ballaufschlags ist daher ein zumindest gestörtes, wenn nicht gar gestopptes Gräserwachstum an diesen Stellen.

Was können Spieler, Greenkeeper und die Natur zur Beseitigung der Schäden tun?

Die wichtigste Sofortmaßnahme ist, dass der Golfspieler die Bodenvertiefung direkt beseitigt. Mit seiner Pitchgabel sticht er dazu einige Male seitlich der Vertiefung ein und drückt die Pitchmarke von außen zum Zentrum hinzu. Anschließend glättet er mit der Unterseite des Putters die gelockerten Bereiche. Ziel der Aktion muss es sein, die Ebenflächigkeit im Bereich der Pitchmarke wieder herzustellen. Damit hat der Spieler die Basis für eine schnelle und optimale Regeneration der Pitchmarke gelegt. Da es im Interesse eines jeden Spielers liegt für möglichst gute Bedingungen auf dem Grün zu sorgen, wäre es eine faire Geste auch andere Pitchmarken auszubessern, sofern dazu Zeit besteht.

Mit einer Pitchgabel allein wird aber nicht die massive Wachstumsstörung behoben, auch die Natur ist als Helferin gefragt. Im Frühjahr, der wachstumsstärksten Zeit, verwächst sich das Problem in 2-3 Wochen. Im Herbst und Winter, wenn das Wachstum nachlässt oder ganz eingestellt ist, dauert es entsprechend wesentlich länger, bis die Pitchmarke verschwunden ist. Auch der Greenkeeper wird seinerseits Maßnahmen ergreifen, um das Gräserwachstum anzuregen und damit die Beschädigung zu beseitigen. Zuallererst ist das eine bedarfsgerechte Nährstoffversorgung. Sie macht die Pflanzen auch für solche physischen Schäden widerstandsfähiger. Daneben kommt den beiden klassischen Bodenverbesserungsmaßnahmen, Aerifizieren und Besanden, eine große Bedeutung zu. Beide Pflegemaßnahmen tragen dazu bei, Unebenheiten, wie etwa durch Pitchmarken, auszugleichen.

Warum muss man, gemäß der Golf-Etikette, den Bunker rechen? Nachdem ein Golfer seinen Ball aus einem Bunker geschlagen hat, muss er alle hinterlassenen Spuren, mit dem Rechen der Bunker, wieder sorgfältig einebnen. Es geht dabei darum, dass jeder Spieler des Golfplatzes oder jeder Teilnehmer in einem Golfturnier die gleichen und fairen Spielbedingungen vorfindet. Sollte der Ball in einem Fußabdruck oder ähnlichem, in einem nicht richtig gerechten Bunker zum liegen kommen, ist dieser beinahe unmöglich zu kontrollieren und somit nur sehr schwer oder gar nicht mehr zu spielen Dies kann zu vielen unnötigen Schlägen führen und wäre damit eine deutliche Benachteiligung des betroffenen Spielers. Ein Bunkerschlag ist von Grund auf, vor allem für Golfamateure sehr schwierig, ein nicht nach der Golf- Etikette sauber geharkter Bunker, ist nahezu unspielbar. Deshalb bitte immer den Bunker mit dem Rechen glätten und wieder ordentlich verlassen, so dass keine Vertiefungen.

 

Lesen Sie hier, wie Sie die Pitchmarken korrekt ausbessern.

 

Oder schauen sich diesen kleinen Film zu dem Thema Divots & Pitchmarken an.

 

 

 

Letzte Änderung: 18.04. 05:21
Platz -
 
offen
Range -
 
offen
Trainingszeiten Montag bis Sonntag von 6 bis 20 Uhr,Rasenabschläge gesperrt!. nur Matten geöffnet.auf Beschilderung vor Ort achten  Trainerstunden: Einzelunterricht ist mit bestätigter Online Buchung möglich
Cars -
 
erlaubt
Bitte fahren Sie nicht zu nah an die Greens
Trolleys -
 
erlaubt
Bitte meiden Sie nasse Stellen mit dem Trolley

Golfanlage Johannesthal

Johannesthaler Hof
75203 Königsbach-Stein
Tel.: 07232 / 80 98 60
Fax: 07232 / 80 98 88
info (at) johannesthal.de 

Clubsekretariat 07232 / 80 98 60 Gastronomie 07232 / 31 43 73 Route planen

 Clubsekretariat 07232 / 80 98 60  
 Gastronomie 07232 / 31 43 73

 Top