Der Wohlfühlclub 

 Zur Startzeitenbuchung

Herrenmannschaft erreicht auch ihr zweites Saisonziel und schafft den Klassenerhalt

Unsere Herrenmannschaft hat auch ihr zweites Saisonziel erreicht!!

 

Am Wochenende des 18. und 19. September hat unsere Herren Clubmannschaft die diesjährige Baden-Württembergische Mannschaftsmeisterschaft bestritten. Der Spieltag der 4. Liga führte uns wieder zum Nachbarn nach Bruchsal. Dort traten wir gegen die Mannschaften aus Glashofen, Heilbronn-Hohenlohe, Tiefenbach, Steisslingen, Sinsheim, Hohenstaufen und Marhördt an.

 

Nach unserem Aufstieg im vergangenen Jahr, war die Mission dieses Jahr klar gesetzt – Klassenerhalt! Die besondere Spielform der BWMM war ein weiterer Anreiz: Am Samstag wird Zählspiel gespielt, bevor es am Sonntag im Lochspielmodus um den Aufstieg bzw. Abstieg oder Klassenerhalt geht. Die besten vier Teams des Samstages spielen dabei um den Aufstieg, die hinteren vier gegen den Abstieg. Dazu kommt die Besonderheit, dass nicht nur Einzel gespielt werden, sondern noch drei herausfordernde klassische Vierer, bei denen der Ball von zwei Spielern abwechselnd gespielt wird.

 

Mit einem knappen Kader von 10 Spielern und dem verletzungsbedingten kurzfristigen Ausfall von Hans-Martin „Bo“ Bokelund mit einigen Umstellung im Laufe des Freitags traten wir samstags in folgender Besetzung an. Einzel: Thorsten Kustos, Florian Rast, Thorsten Wustrack und Maximillian Pöhnl. Die Vierer wurde von Nicolas und Lukas Bauer, Peter Süpfle und Steffen Slavetinsky sowie unsere beiden Jüngsten in ihrem ersten Einsatz in der Herrenmannschaft Moritz Pöhnl und Luca Geggus gespielt.

 

Unsere Ergebnisse bis auf die beiden „Rookies“ waren eher durchschnittlicher Natur, sodass am Ende vom Tag der 6. Platz zu Buche gestanden hat. Das Ergebnis von Moritz und Luca war mit einer 15 über PAR von den weißen Tees das wirkliche Highlight! Ebenso zeigte der Vierer von Lukas und Nicolas Bauer mit 9 über PAR das beste Vierer Ergebnis aller angetretenen Mannschaften.

 

Nun war die Aufgabenstellung für den Sonntag klar – 4 Punkte aus sieben Matches zu erzielen. Die Aufstellung wurde etwas modifiziert, so die Einzel durch Thorsten Kustos, Lukas Bauer, Nicolas Bauer und Florian Rast gespielt wurden.

Das Einzel von Thorsten Kustos ging gegen einen starken Gegner mit Scratch HCPI leider recht schnell in die aus unserer Sicht falsche Richtung und somit war der erste Punkt beim Gegner aus Hohenstaufen. Ebenso erging es Lukas Bauer, der etwas knapper sein Einzel verlor – 2:0 für Hohenstaufen.

Nicolas und Florian drehten ihre Matches beide auf Loch 18 und glichen nach den Einzeln zum Zwischenstand von 2:2 aus. Somit lag, wie immer in den letzten Jahren, der Fokus auf den Vierern.

Unser erster Vierer mit Peter Süpfle und Steffen Slavetinsky musste sich am 16. Loch dem Gegner geschlagen geben, sodass wir nun mit 2:3 hinten lagen – wir mussten somit beide ausstehenden Vierer gewinnen für den Gesamtsieg!

 

Der Vierer von Moritz Pöhnl und Luca Geggus – wohlgemerkt erst 13 und 14 Jahre alt - lag während des gesamten Matches in Front und dieses Ergebnis wurde auch entsprechend an die anderen Spieler durch die Caddies oder Bo, der trotz Rückenproblemen auch vor Ort war, durchgegeben.

 

Das Match von Maximilian Pöhnl und Thorsten Wustrack sah auf den ersten acht Löchern nach einer klaren Niederlage für unsere Mannschaft aus, jedoch wurden die beiden zu Beginn der zweiten 9 auch durch plötzlich auftretende Fehler der Gegner wieder ins Spiel gebracht.

So stand es nach 11 Löchern wieder „All square“ und wurde immer spannender. Auf dem 15. Loch schlug dann langsam das Pendel zu unseren Gunsten um. Ein starker Chip von Maximilian über eine Welle im Grün und ein gelochter 2 Meter Putt zum Par von Thorsten brachten endlich die 1 auf Führung von uns. Auf dem folgenden Loch reichte uns ein Bogey zur 2 auf Führung.

So ging es auf die 17 mit dem Wissen, dass der letzte Vierer mit Moritz und Luca mit einem 3 & 2 Sieg zum 3:3 ausgeglichen hatte – welch ein Einstand für die beiden! Ein halber Punkt aus dem Match von Maximilian und Thorsten war zwar schon sicher, aber dies hätte nur ein Stechen bedeutet. Also musste noch ein geteiltes Loch her.

Thorsten´s Abschlag an der 8 landete im linken Fairwaybunker, so dass Maximillian die Aufgabe hatte, den Annährungschlag der Gegner, die knapp 3 Meter an die Fahne gespielt hatten, zu kontern. Das gelang mit einer präzisen Annährung aus dem Bunker ;-). Ein sicherer 2-Putt von Thorsten zum PAR reichte und somit kannte die Freude der kompletten Mannschaft inklusive der beiden Starcaddies Julia Holzhauer und Neavah Kain keine Grenzen mehr. Die Mission „Klassenerhalt“ war geschafft!

 

Wir blicken nun auf eine erfolgreiche Saison 2021 zurück und freuen uns schon im nächsten Jahr dann das Ziel Aufstieg ins Visier zu nehmen. Nun drücken wir alle unserer Damenmannschaft für das kommende Aufstiegsspiel am 09.10.21 in Marhördt die Daumen und werden sie auch hierbei tatkräftig unterstützen.

 

Besonderen Dank auch an den Club, die GmbH und unseren Trainer Markus Pöhnl, auf deren Unterstützung wir uns stets verlassen können. Zu erwähnen gilt auch die langjährige Unterstützung der PSD Bank.

Letzte Änderung: 20.10. 06:41
Platz Tee 1-9 -
offen
Platz Tee 10-18 -
gesperrt
Bahn 10-18 gesperrt-WIR AERIFIZIEREN
Range -
offen
Trainingszeiten Montag bis Sonntag von 6 bis 20 Uhr, Rasenabschläge , geöffnet.auf Beschilderung vor Ort achten  Trainerstunden: Einzelunterricht ist mit bestätigter Online Buchung möglich
Cars -
erlaubt
Bitte fahren Sie nicht zu nah an die Greens
Trolleys -
erlaubt

Golfanlage Johannesthal

Johannesthaler Hof
75203 Königsbach-Stein
Tel.: 07232 / 80 98 60
Fax: 07232 / 80 98 88
info (at) johannesthal.de 

Clubsekretariat 07232 / 80 98 60 Gastronomie 07232 / 31 43 73 Route planen

 Clubsekretariat 07232 / 80 98 60  
 Gastronomie 07232 / 31 43 73

 Top